Anmachsprüche für Gentlemen und schüchterne Jungs

Anmachsprüche, Pick Up Lines, Eisbrecher haben keinen guten Ruf.

Anmachsprüche, Pick Up Lines, Eisbrecher – egal wie man sie nennt: sie haben keinen guten Ruf. Zurecht, wenn sie überfallartig, nicht authentisch und unpassend zur Situation aufgetischt werden.

Eigentlich sind Flirtregeln ja einfach und jeder kennt sie intuitiv: Blickkontakt, Lächeln, zurücklächeln = Einladung, Mut zusammen nehmen und los! Das mit dem Mut ist nur so schwierig. Dabei gibt es keinen Grund zur Furcht.

Weil beim ersten Eindruck hauptsächlich Haltung (freundlich und selbstbewusst) und Ausstrahlung (lebensbejahend und fürsorglich) zählen, ist es reichlich unwichtig, was Sie sagen: wie Sie es sagen, zählt.

Diese getesteten Anmachsprüche helfen Männern, die passende Tonlage zu finden und unterstützen positiv Haltung und Ausstrahlung. Klar, Frauen dürfen sie ebenfalls anwenden. Allerdings genügt es uns meist, wenn sie uns mit einem Blick oder Lächeln Grünes Licht signalisieren und unseren Mut honorieren.

1. Pragmatisch
„Hallo, ich bin …“ – der erfolgreiche Klassiker. Im Anschluss eine Frage, die zur Situation passt. Vom Wetter bis zur Musik. Sogar nach dem Weg fragen.

2. Frech
Blickkontakt halten. Und wiederholen. Dann rüber gehen. „Du hast mich eben gemustert. War das eine Einladung auf einen Drink?“ – Perfekt für alle, die über den Blickkontakt nicht hinwegkommen.

3. Interessiert
Gemeinsamkeiten sorgen für Vertrautheit: „Das Buch, das du da hast, habe ich auch gern gelesen. Wie gefällt es dir?“ – Klappt mit allem, was ein Smartphone an Unterhaltung bietet oder Einkäufen jeder Art.

4. Gesprächig
„Hast du Lust, dich zu unterhalten?“ – Gerade auf Partys aber auch im Café ein unaufdringlicher Einstieg. Gut ist es, auf die Gegenfrage „Über was?“ eine Antwort parat zu haben, die zur Situation passt. Gute Zuhörer wirken übrigens sympathischer als Alleinunterhalter.

5. Charming
„Du siehst aus wie jemand, den ich gerne kennen lernen würde.“ – Yup. Es gibt Originelleres. Allerdings hat die Mischung aus Kompliment und Charme beste Erfolgschancen.

6. Begeistert
„Du siehst toll aus!“ – Wenn nicht völlig falsch vorgebracht, wird zumindest ein „Danke“ zurück kommen. Daraus lässt sich von „Darf ich mir dafür etwas wünschen?“ bis „Darf ich mit Dir angeben?“ einiges entwickeln.

7. Humorvoll
Bring sie zum Lachen! ¬– Womit? Das hängt von der Situation ab. Verdrehte Komplimente („Bei jeder anderen sähe die Frisur grausig aus…“) funktionieren nur in Sitcoms: und da kommt der Lacher vom Band. Die Jungs von Ask men testeten erfolgreich: „Geile Schuhe! Möchtest du deine Eltern stolz machen?“

8. Fürsorglich
„Darf ich dir helfen / darf ich dir anbieten / darf ich dir zeigen …?“ – Jede Frau wünscht sich einen Mann, der für sie da ist. Ein großartiger Start.

9. Höflich
„Entschuldigung, ist bei dir noch frei?“ – Wenn sie allein ist und Interesse an Gesellschaft hat, wird sie ja sagen. Wenn nicht, kann sie ebenso höflich ablehnen. Für Männer, die Furcht vor Körben haben.

10. Suchend
„Kannst du mir etwas empfehlen?“ – Funktioniert in der Bar mit der Weinkarte ebenso wie an der Käsetheke, was diesen Eisbrecher nicht aufregender aber universell einsetzbar macht.

11. Fragend
„Wie findest du … / wie gefällt dir …?“ – Ein Klassiker, der oft schief geht, wenn danach gelästert wird. Niemand küsst gern Pessimisten und Nörgler. Wer ihr aber das Gefühl von echtem Interesse gibt, dass sie sich wohl fühlt, kann damit punkten.

Ihr kennt bessere Sprüche? Dann her damit!

Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on TumblrShare on Facebook

You must be logged in to post a comment Login