Beziehungsstress wegen Job-Stress? Diese Tipps können helfen

Hier sind fünf gute Tipps, um trotz Job-Ärger glücklich zu bleiben.

love heart couple

Laut Umfragen müssen zwei Drittel aller Berufstätigen außerhalb der Arbeitszeit für ihren Job zur Verfügung stehen. Das belastet eine Beziehung und sorgt für Beziehungsstress, denn so bleibt weniger Zeit für den Partner. Hier sind fünf gute Tipps, um trotz Job-Ärger glücklich zu bleiben. 

Tipp 1: Auftanken abgleichen Sie sollten unbedingt herausfinden, wie der Partner seine Batterien wieder auflädt. Geht er aus oder will er lieber zu Hause sitzen? Wenn die Bedürfnisse zu unterschiedlich sind, kommt es zwangsläufig zum Streit.

Tipp 2: Arbeiten delegieren Bleibt zwischen Job und Haushalt kaum noch Zeit? „Wenn es möglich ist und man es sich leisten kann, sollte man Hausarbeit irgendwie auslagern – etwa auf einen Babysitter oder eine Haushaltshilfe“, rät Hegmann. Tipp 3: Gemeinsame Zeit Blocken Sie sich im Terminkalender Zeit für Dates mit dem Partner. „Paare brauchen gemeinsame Zeit, damit sie ein Wir-Gefühl entwickeln können.“ Ein kurzes Treffen ist mindestens genauso wichtig wie ein Meeting. Also, nicht ausfallen lassen oder zu spät erscheinen! Tipp 4: Gemeinsame Ziele Wollen Sie beide Karriere machen? Es ist auf jeden Fall sinnvoll, Lebensziele abzusprechen. Vielleicht ist es ja möglich, auch beruflich am gleichen Strang zu ziehen. Tipp 5: Gegenseitiges Respektieren und Würdigen Es reicht nicht, nur zu fragen ‚Schatz, wie war dein Tag?‘ Entscheidend ist, dass Sie dem Partner richtig zuhören. Verteilen Sie Lob, wenn Sie mitbekommen, dass der Partner besonders gute Lösungsansätze gebracht hat. Bei Workaholics ist es außerdem wichtig, das Arbeitspensum herunter zu schrauben, so Experte Hegmann. Ab spätestens 20 Uhr sollte Schluss sein mit Telefonaten und E-Mails. Denn nicht nur der Job erfordert viel Arbeit, sondern auch die Beziehung.

Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on TumblrShare on Facebook