Ex zurück erobern? So kann das Liebescomeback funktionieren

Die meisten Liebescomebacks klappen nicht. Doch ist nicht jede Beziehung zumindest einen Versuch wert?

Erinnerungen an den oder die Ex verursachen Schmerzen und Sie sind ratlos, was Sie tun können? Sie leiden unter Liebeskummer? Ihr Partner oder Ihre Partnerin haben Sie verlassen? Sie fühlen sich ungeliebt?

In diesem Interview für die BILD beschreibt Autor und Single-Coach Eric Hegmann, wie Sie vielleicht Ihren Ex zurück und vor allem Sie zu sich selbst zurückfinden können. Hier finden Sie einige Tipps, wie es gelingen kann, den Ex zurück zu erobern. Wenn Sie alleine nicht weiter kommen und für den Fall, dass Sie Ihren Expartner zurückgewinnen wollen, unterstütze ich Sie gerne mit meiner Erfahrung aus 10 Jahren Single- und Paarberatung.

-Kurz nach der Trennung: viele sehnen sich nach dem/der Ex zurück. Aber sind das wahre Gefühle oder nur die Sehnsucht nach der Liebesroutine?

Paare, die erfolgreich ein Liebescomeback versuchten, sagen meist, sie hätten sich neu in ihren Partner verliebt. Meist war also die Trennung bereits so lange her, dass die Beziehung aufgearbeitet werden konnte. Gerade kurz nach der Trennung ist die Gefahr groß, vor allem an den körpereigenen Entzugserscheinungen zu leiden. Die entstehen durch den Wegfall der gewohnten Botenstoffe des Partners beispielsweise nach Sex. In dieser Phase können Menschen kaum rational sein sondern spüren seelisch und körperlich den Verlust. Das ist sicher keine gute Zeit für ein Liebescomeback, denn dazu braucht es nicht nur das (gebrochene) Herz sondern auch den Verstand, der beurteilen kann, ob sich genug verändert hat, um nicht wieder an den alten Problemen zu scheitern.

-Welche Vorteile hat eine aufgewärmten Beziehung?

Gemeinsame Erfahrungen schweißen ein Paar genauso zusammen wir gemeinsam gelöste Probleme. Das führt zu einem Gefühl von Vertrautheit und Sicherheit. Man weiß also, woran man ist. Auch wenn Konflikte gelöst werden müssen.

Der Volksmund sagt, mit einer neuen Beziehung tauscht man nicht den Partner sondern nur dessen Fehler. Tatsächlich gibt es Trennungsgründe, die im Nachhinein vielleicht durch mehr Lebenserfahrung vielleicht aber auch durch eine neu erlebte andere Perspektive, als nicht mehr so gravierend erscheinen. Und manchmal fühlt sich das neue Singleleben auch gar nicht so toll an, weil die neuen Kontakte den Ex-Partner in einem viel besseren Licht zeigen.

Tipps gegen Liebeskummer

Tipps gegen Liebeskummer

-Welche Nachteile hat eine aufgewärmte Beziehung?

Der Ex-Partner und die frühere Beziehung können leicht im Nachhinein idealisiert werden. Das ändert sich rasch, wenn der Alltag auch die alten Probleme zurück bringt.

Es besteht dann die Gefahr, dass Sie Zeit verschwenden mit einer alten Beziehung, die nicht zu retten ist, statt sich mit den Möglichkeiten zu beschäftigen, die Ihnen offen stehen. Wer in die Ex-Beziehung involviert ist sieht währenddessen nicht die Chancen auf eine vielleicht viel Erfolg versprechendere Partnerschaft. Im schlimmsten Fall wiederholen die Partner dann nur noch einmal die schmerzhafte Trennungsphase.

-Wie erkennt ein Paar, ob es wirklich noch eine Chance auf das große Liebesglück hat?

Als Paarberater weiß ich: Wichtig ist, dass beide Partner gleichermaßen positiv die Chancen auf das Liebes-Comeback sehen und verstehen, dass es nicht darum geht, die „alte“ Beziehung wieder zu beleben sondern eine neue gemeinsam aufzubauen. Sonst besteht die Gefahr, dass die früheren Trennungsgründe auch wieder die neuen Trennungsgründe werden.

– Wie große ist die Chance auf ein erfolgreiches Liebescomeback – generell?

Statistisch gesehen klappt es sehr selten und die meisten Deutschen würden ein Liebes-Comeback gar nicht erst versuchen. 56 Prozent der Umfrageteilnehmer möchten ihre frühere Beziehung gar nicht wieder aufleben lassen. Knapp ein Viertel ist zwiegespalten und antwortet mit „teils teils“. Immerhin jeder zehnte Single wünscht sich den Ex-Partner zurück. Leben Kinder im Haushalt, fällt eine endgültige Trennung schwerer: Dann träumen immerhin 24 Prozent der Befragten von einem Liebes-Comeback. Von den Singles, bei denen keine Kinder involviert sind, wünschen sich hingegen nur acht Prozent die alte Liebe zurück. Auch mit zunehmendem Alter sinkt die Lust auf ein Liebes-Comeback. Während 49 Prozent der 18- bis 29-Jährigen einen zweiten Anlauf ablehnen, bleibt für ganze 63 Prozent der 50- bis 65-Jährigen der oder die Ex auf immer tabu.

Acht von zehn aktiven Usern sind davon überzeugt, dass soziale Netzwerke die Verarbeitung einer Trennung verändern. Für jeden Dritten machen Facebook und Co. es deutlich schwerer, über den oder die Verflossene hinwegzukommenSo ist auch ein romantisches Liebescomeback dank der sozialen Netzwerke gar nicht so unwahrscheinlich: Mehr als jeder Zehnte (13 Prozent) konnte über diesen Weg schon einmal eine alte Liebe wieder neu aufleben lassen.

-Wann raten Sie einem Paar definitiv von einem Neuanfang ab?

Es lohnt sich immer, eine Beziehung nicht zu früh aufzugeben. Manchmal kann ein Paar auch an einer Krise wachsen. Gemeinsame Kinder, Erfahrungen und Erlebnisse, die ein Wir-Gefühl gefestigt haben; Urlaubserinnerungen, vertraute Momente zu zweit, gemeinsame Freunde und Bekannte: Es gibt so vieles, was ein ehemaliges Paar auch nach der Trennung zusammenschweißt. Und auch wenn es das Liebescomeback nicht ist: „Sex mit dem Ex“ ist schon recht populär.

Ich rate unbedingt ab, wenn insgeheim Furcht vor Alleinsein, Rückkehr in alte Muster oder Bequemlichkeit die Gründe für einen Comeback-Versuch sind. Aktuelle Studien sagen, dass Kinder mehr unter einer gescheiterten Beziehung der Eltern leiden, wenn sie nur ihnen zuliebe fortgesetzt wird, als wenn die Eltern glücklich auch mit neuen Partnern werden. Das ist natürlich individuell, aber Kinder allein sind kein guter Grund für einen Neuanfang.

-Welche Rolle spielt der Trennungsgrund bei der zweiten Chance?

Ob ein Liebescomeback klappt, hängt stark von den Trennungsgründen ab. Deutsche Paare trennen sich am häufigsten wegen Streit ums Geld, Untreue und Unehrlichkeit, weil sie nichts mehr zu sagen haben oder keine Anziehungskraft mehr besteht. Es liegt auf der Hand, dass sich davon nur wenige mit einer neuen Sichtweise, verändertem Verhalten oder mehr Gelassenheit lösen lassen. Gerade wenn Vertrauen zerstört wurde, braucht es mehr als schöne Versprechungen. Doch auch echte Veränderungen wie ein anderer Umgang mit Geld sind in der Umsetzung schwer. Manchmal helfen hier Strategien, die ein Paarberater mit den Partnern erarbeiten kann; denn bei Trennungsgründen haben ja die Ansätze des Paares zuvor nicht funktioniert und wenn sie nicht neue ausprobieren gibt es keinen Grund, dass die damals erfolglosen Muster nun erfolgreich werden würden.

-Wie sollte man das Liebescomeback angehen?

Zuerst prüfen Sie, ob Ihre Partnerin oder Ihr Partner tatsächlich Interesse an einem Neuanfang hat in einem offenen Gespräch. Es genügt nicht, zu vermuten, der Ex hätte Interesse: Sie wollen ihn ja nicht stalken. Aus der Beratung kenne ich viele Fälle, in denen die Hoffnung die größte Rolle spielte – was in der Regel nur die Trennungsphase und den Trennungsschmerz hinauszögert.

Wenn beide Partner überzeugt sind, es nochmals zu versuchen, dann klären Sie, was Sie anders machen wollen als vorher und ob Sie dies alleine oder beispielsweise mit einem Paarberater oder Therapeuten tun. In seltenen Fällen hat die Zeit die Trennungswunden verheilen lassen; meistens brechen die aber auf. Das Paar sollte darauf vorbereiten sein und die Probleme ansprechen, wenn sie auftauchen und keinesfalls hoffen, dass sie von allein verschwinden würden, weil beide wieder verliebt sind.

Die Formel für den Liebeskummer
One Night Stands: Kann daraus eine Beziehung werden?
-->

You must be logged in to post a comment Login