One Night Stands: Kann daraus eine Beziehung werden?

Die meisten Deutschen sagen, dass Sex in der ersten Nacht ein Zeichen von Desinteresse an einer festen Beziehung ist

Verschiedene Umfragen aus den letzten Jahren sagen, dass zwischen 50 und 70 Prozent lieber bis zum dritten oder vierten Date warten, wenn sie ernsthafte Absichten verfolgen. Eine Studie aus den USA gibt den ONS-Freunden jedoch Hoffnung.

Die befragten Paare unterschieden sich nicht in ihrer Beziehungszufriedenheit. Daraus lässt sich schließen, dass sich Verbindlichkeit nicht auf den Zeitpunkt des Sex beziehen lässt: es geht darum, ob beide mehr wollen als einen One Night Stand. Problematisch ist eher die Wirkung des Kuschelhormons Oxytocin, das für den Bindungswunsch nach dem Sex sorgt: das ist nämlich ziemlich mächtig und gaukelt oft Verliebtsein vor.

Nur vier Prozent der Singles schätzen übrigens einen Partner, der bereits umfangreiche Erfahrung in Liebesdingen gesammelt hat. Ein Viertel sagt: „Wer mit Beziehungen unbedacht umgeht und zu oft wechselt, kommt für mich nicht in Frage!“

25 Prozent, Männer wie Frauen, könnten sich mit dem Vorleben des Partners abfinden, wenn es sich um ihren Traumpartner handelt – ansonsten überwiegt jedoch die Furcht, nur zu einer weiteren „Kerbe im Bettpfosten“ zu werden.

Dies ergab eine Umfrage unter mehr als 1.300 Singles von PARSHIP.de.

Die Befragung ergab auch, dass 13 Prozent der Männer sich – aus Angst, nicht mithalten zu können – von einer erfahrenen Partnerin verunsichert fühlen. Bei den Frauen sind es lediglich sieben Prozent, die diese Art Druck empfinden. Rund 25 Prozent der weiblichen Singles – aber nur 17 Prozent der männlichen – wünschen sich, dass unter den vielen Vorgeschichten mindestens eine langfristige dabei gewesen sein sollte.

Kann also aus Gelegenheitssex eine Beziehung entstehen?

In der Wahrnehmung der Meisten ist Gelegenheitssex gleichbedeutend mit Unverbindlichkeit. Wer am Morgen danach mehr will, muss sein Interesse klar stellen. „Ich würde dich gerne wiedersehen, um dich näher kennenzulernen“ sollte eindeutig kommuniziert werden. Allerdings ist damit zu rechnen, dass das Gegenüber das meist nicht erwartet hat.

Die Mehrheit der deutschen Paare sagt, dass nicht Liebe auf den ersten Blick sie zusammen gebracht hat. Wenig romantisch behaupten Wissenschaftler, dass Liebe auf den ersten Blick vor allem sexuelle Anziehungskraft ist. In Verbindung mit dem Kuschel- und Bindungshormon Oxytocin kann ein One Night Stand deshalb schnell als Verliebtsein empfunden werden.

Grundsätzlich kann aus einem ONS natürlich eine Beziehung werden. Doch wer Gelegenheitssex als Strategie der Partnersuche verwendet, wird immer wieder feststellen, dass für viele eine längere Werbe- und Kennenlernphase für eine Beziehung Voraussetzung ist.

Warum ist das eigentlich so?

Das ist eine Mischung aus Erfahrungswerten, Erwartung und Wahrnehmung. Vielleicht sogar eine Übernahme der US-amerikanischen Dating Regeln, die besagen, dass Sex erst beim Dritten Date akzeptabel ist, wenn mehr daraus werden soll – auch wenn wir in einem anderen Kulturkreis mit anderen Kennenlernphasen leben. In den letzten zehn Jahren hat sich dies nach meinen Beobachtungen noch verstärkt: während Ausgehen zum Kennenlernen eines Partners da noch gang und gäbe war, wird zunehmend im Internet nach einer Beziehung gesucht und Zufalls- und Gelegenheitssex beispielsweise nach einer Party-Nacht zunehmend als unverbindlicher Spaß und Experimentieren interpretiert wird. Hinzu kommt, dass die Deutschen zunehmend später Interesse an einer festen Beziehung entwickeln: nach dem statistischen Bundesamt erst Anfang 30. Davor sind die meisten vor allem daran interessiert, Beziehungsmodelle auszuprobieren und nicht sich tatsächlich fest zu binden.

Und wenn doch mehr draus werden soll?

Abwarten. Dabei geht es nicht um moralische Fragen sondern um die Wahrnehmung des Gegenüber: je länger Du Dir Zeit nimmst, den neuen Kontakt kennen zu lernen umso verbindlicher wird er Dein Interesse werten. Umgekehrt gilt es ja genauso. Häufig hilft der Perspektivwechsel: „Wie würde ich das in seiner Situation empfinden?“ Um Dein Interesse zu signalisieren, musst Du gar nichts weiter tun, als selbstbewusst Intimität nicht gleich zu Beginn zuzulassen. Fast jeder Mann wird verstehen, dass es Dir also nicht nur um Sex geht.

Wenn Dir das allerdings erst am Morgen danach klar wird: warte zunächst ab, ob Du nicht nur in die Hormonfalle getappt sind. Dann erst solltest Du einen Schritt auf ihn zugehen. Aber bitte keine Spielchen: immerhin wart Ihr bereits miteinander im Bett. Jedenfalls erfährst Du so am schnellsten, ob Deine Eroberung ebenso empfindet und Du kannst eventuell den Kontakt rasch abbrechen bevor er für Dich schmerzhaft wird.

Der Test: Warum bin ich immer noch Single: Bin ich beziehungsunfähig?

Warum bin ich Single? Der Test: Bin ich beziehungsunfähig?

Warum bin ich Single? Der Test: Bin ich beziehungsunfähig?

Der Online-Video-Kurs „Bin ich beziehungsunfähig? Stimmt etwas nicht mit mir?“, ist eine kostengünstige Möglichkeit, sich wissenschaftlich und psychologisch fundiert dem Thema Bindungsverhalten anzunähern. Der Online Kurs wird dir Gewissheit über dein persönliches Bindungsverhalten verschaffen, damit du Muster erfolgloser Partnersuche oder Beziehungen erkennen und verändern kannst.

Dating -Tipps für mein jüngere Ich
Frisch verliebt – und gleich zusammen ziehen?
-->

You must be logged in to post a comment Login