Was taugen Dating Regeln?

Der Kölner Stadtanzeiger fragte: Was taugen Dating Regeln? Herrscht auf dem Dating-Markt Verunsicherung, weil wir keine geregelte Flirt-Kultur haben? Brauchen wir am Ende einen Kennenlern-Knigge? Wir haben Literatur und Chats durchforstet, Single-Freunde und Single-Fremde in Kneipen belauscht – auf der Suche nach vermeintlichen Regeln. Wir haben sie gehortet und von Experten kommentieren lassen. Hier die vollständigen Antworten von Coach und Autor (Dating Regeln) Eric Hegmann.

I VOR DEM ERSTEN DATE – INITIATIONSREGELN, oder: TINDER & CO. VERHALTENSREGELN ONLINE

  • Ich sollte nur aufs Herz drücken, wenn mir das Foto gefällt und wir entweder gemeinsame Freunde haben oder mindestens drei gemeinsame Interessen

Grundsätzlich ein schöner Ansatz, da Gemeinsamkeiten (dazu gehören auch gemeinsame Freunde) vertauensfördernd wirken.

  • Es gibt ein Match: Der Mann macht den ersten Schritt, bzw. Satz! (Dilemma Prinzessin versus junge Männer verlassen sich auf weibliche Initiative)

Frauen erhalten in der Regel überwiegend kurze und inhaltsleere Nachrichten. Wer mutig und schnell ist, wird selbst aktiv sind und schnappt sich die besten Kontakte, während alle anderen noch beschäftigt sind, auszusortieren.

  • Der erste Satz ist entscheidend – Keine Floskeln, keine Smileys, kein Anbiedern und keine Komplimente für das Foto

Ein Anschreiben hat am besten einen persönlichen Bezug, um zu signalisieren, dass man sich mehr Mühe gegeben hat als eine Massenmail zu kopieren (und auch in einer Beziehung Mühe geben wird) und eine Frage beinhalten, die am besten eine Gemeinsamkeit anspricht. Das erleichtert eine Antwort und erhöht deutlich den Rücklauf. Komplimente dürfen sein, sie dürfen nur nicht plump werden.

  • Ich darf auf beim ersten Online-Kontakt auf keinen Fall ein Date ausmachen aber auch nicht zu lange warten

Das eigene Tempo ist entscheidend: nicht drängen aber auch nicht vertröstebn lassen. Nur ein Bruchteil von Tinder-Kontakten wird ein Date. Deshalb ruhig frühzeitig ernsthafte Interessen abklären. Aber nicht in der Begrüßungszeile, das wirkt bedürftig und nur an Sex interessiert. Ausnahme: der Tinder-Kontakt sitzt bereits zwei Meter entfernt am Café-Tisch. Aber auch dann wäre noch mutiger und atraktiver, dirket hinzugehen.

  • Der Mann schlägt als erstes ein Date vor

Viele Frauen erwarten das, auch als Test, ob der Mann kreativ genug ist, etwas anderes als „Kaffee?“ vorzuschlagen. Ein Gentleman wird hier die Initiative ergreifen und die Frau das in der Regel auch honorieren. Aus der Situation heraus darf aber selbstverständlich auch die Frau einen Vorschlag unterbreiten („Ich bin gerade um die Ecke: wollen wir uns in einer halben Stunde dort treffen?“) Schüchterne Männer lassen sich auch motivieren: „Morgen Ncahmittag bin ich in der Innenstadt einekaufen…“

  • … und den Ort: Der darf nicht zu privat sein, aber auch nicht zu öffentlich

Die Mehrheit der Singles trifft sich leider tatsächlich zuhause. Das ist ein Sicherheitsrisiko. Selbst wenn es klar um Sex geht: an neutralem Ort treffen und dann weiter ziehen. Sie bspw. wissen nicht, wie viele Männer in der Wohnung auf Sie warten.

Das Date niemals sofort zusagen, außerdem darf es nicht zu kurzfristig sein, niemals nach Mittwoch ein Date für Samstag annehmen – „Verbindlichkeit schreckt ab

Das ist ein Klassiker aus den USA, wo der Samstag traditionell Date-Abend ist. (Wer zu schnell zusagt signalisiert, dass er weder Freunde noch Verehrer hat und außerdem wirkt vermeintliche Konkurrenz motivierend) Das ist aber eigentlich zickige Spielerei, die niemandem etwas bringt. Weshalb sollte sie am Samstag Abend zuhause sitzen, nur weil sie ihn erst Freitag bei Tinder kennen gelernt hat? Außerdem ist ein erstes Treffen sowieso nur dazu da herauszufinden ob es ein zweites geben wird. Also kein Drama daraus machen: ein Date ist weder Versprechen noch Verpflichtung.

  • Vor dem Date rausputzen, ich gehe zum Frisör & Kosmetiker, kaufe neues Kleid & Schuhe, verbringe Stunden vor dem Schrank – aber nicht zu viel Haut zeigen!

In Umfragen sagen Männer, dass Frauen natürlich (oder was Männer für natürlich halten) besonders sympathisch wirken. Für Männer gilt: lässig, aber nicht nachlässig. Wenn Sie eine beziehung suchen, sollten Sie nicht zu viel in Styling investieren, denn das wirkt selbstverliebt.

II ANGEKOMMEN

  • Niemals pünktlich sein, das macht interessant und zeigt Geschäftigkeit

Vor allem signalisiert es, dass Sie Ihre Zeit als wichtiger erachten als die Ihres Gegenübers. Ärgerlich.

  • Als Frau sofort ankündigen, dass man nur begrenzt Zeit hat. Nach maximal drei Stunden gehen und immer vor 24 Uhr

    Auch etwas aus den USA, wo es normal ist, sich nach einem Date (zB Essen oder Drink) noch mit Freunden zu treffen (da das erste Date ja sowieso nicht im Bett endet). Ein erstes Date muss aber noch nicht einal 3 Stunden dauern. 30 Minuten zum kaffee am Nachmittag oder zum Spaziergang reichen. Verlängern und wieder treffen kann man sich immer.

 

III KONVERSATION

  • Niemals über Expartner, gescheiterte Beziehungen, Kinder oder Politik reden (Aber: Wie kann ich, wenn ich nicht nach Ex-Beziehungen frage, erkennen, ob er beziehungs-, liebesfähig ist?)

Sie sollen keine Lebenspläne machen beim ersten Date (Siehe: 1. Date ist nur dazu da, herauszufinden, ob es ein zweites geben wird). Sie wirken sonst sehr bedürftig. Ob jemand beziehungsfähig ist finden Sie sowieos nicht durch die Frage nach dem Kinderwunsch heraus. Achten Sie besser darauf, ob Ihr gegenüber psotiv, lebensbejahend und optimitisch wirkt. Negative Storys wie Ex-Beziehungen verbieten sich dadurch. Im Zweifel entscheidt doch sowieso: sind Sie sich symapthisch.

  • Komplimente sind tabu

Nein. Komplimente dürfen sein, denn sie signalisieren Aufmerksamkeit. Vermutlich hat sich Ihr Gegenüber eine Weile überlegt und Zeit inverstiert, so zum Date zu erscheinen. Honorieren Sie das ruhig.

IV FLIRTEN & KÖRPERLICHKEIT

  • Nicht anfassen! (versus Frauen wollen geküsst werden)

Die private Zone (Armlänge) wird nur berührt nach einer Einladung. Die kann auch nonverbal ausgesprochen werden. Wer sich sympathisch ist, beginnt im gespräch die Körperhaltung zu spiegeln. Wenn sie sich zurückzieht wenn er auf sie zugeht, fühlt sie sich bedrängt. Wenn sie die Distanz ebenfalls mindert, beginnt ein Spiel von Annäherung und Rückzug. Erotik darf schon eine Rolle spielen, Kumpels und Freunde haben vermutlich beide genug.

V DER ABSCHLUSS

  • Der Mann zahlt die Rechnung

Auf jede Frau, die gerne eingeladen werden möchte, weil sie das für ein zeichen von männlicher Großzügigkeit und Fürsorge deutet, kommt eine Frau, die dem Mann auf keinen Fall etwas schuldig sein möchte. Hier hilft nur: absprechen. Weil Geiz eben nicht geil ist, darf der Mann schon großzügig sei, vor allem wenn es nur um einen Drink geht. Beim Essen ist das etwas anderes. Da darf man (nach Absprache) die Reechnung auch teilen. Wenn das Date gut war lässt sich auch vereinabren, dass sie beim nächsten Mal bezahlt.

Sex noch in der gleichen Nacht ist tabu (Vor dem dritten Date kein Geschlechtsverkehr, sagen die Amerikaner

Diese Regel ist absolut in Deutschland angekommen als hätte es die sexuelle Revolution nie gegeben. Sex beim ersten Date signalisiert für die meisten Menschen: kein Interesse an einer Beziehung. Doch nicht nur deshalb sollten Sie auf Sex beim ersten Date verzichten: das Kuschelhormon Oxytocin, das beim Sex ausgeschüttet wird, ist sehr mächtig und hat schon viele am Morgen danach des Gefühl gegeben, verliebt zu sein. Besser abwarten. Außer es geht wirklich nur um Sex. Was die Regel also durchaus bestätigt.

 

VI NACH DEM ERSTEN DATE

  • Kein Interesse – einfach nicht auf Nachrichten antworten

Der Klassiker: sich nicht mehr melden. Weder schön noch mutig, aber gängig. Tatsächlich reicht in der Regel eine Nachfrage. Wenn darauf keine Antwort erfolgt, war das Interesse nicht so groß.

  • Bei Interesse – Nach dem ersten Date meldet sich der Mann zuerst, aber erst nach drei Tagen

Quatsch. Das stammt aus den USA, wo Männer von Frauen bei der Kontaktaufnahme die Telefonnummer bekommen haben und nun ihr Interesse durch Engagement belegen müssen. Nach einem Date ist das ja längst erledigt. Wer Interesse hat sollte das auch zeigen. Ohne bedürftig zu wirken.

  • Niemals am gleichen Tag auf Nachrichten antworten

Quatsch. Das wirkt zickig und signalisiert wenig Interesse und wenig Mühe. Wer sich so wenig engagiert, wird auch in der Beziehung wenig Engagement zeigen.

  • Beim antworten: Hinhalten (Männer wollen jagen, sobald die Frau leichte Beute wird verliert er das Interesse)

Quatsch. Der Jagdinstinkt von Männern wird durch Konkurrenz geweckt nicht durch Zickigkeit. Außerdem: die Frau ist das Wild, das dem Mann auflauert. Wer kein ode rzu wenig Interesse zeigt wird einfach durch den nächsten Kandidaten ersetzt. In den meisten Fällen ist Hinhalten die Ausrede für „Ich habe keine Lust mich zu engagieren“ Das wirkt nicht attraktiv.

 

Share on Google+Pin on PinterestTweet about this on TwitterShare on TumblrShare on Facebook